REMLINGEN

Das ur-evangelische Dorf Remlingen lädt ein

Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug.
Ausblick aufs Lutherjahr 2017: Pfarrerin Gudrun Mirlein und der Remlinger Bürgermeister Klaus Elze lesen im Flugblatt mit den kommenden Veranstaltungen. Foto: Foto: Timo Geiger
Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther, der Überlieferung nach, an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. Auch in Remlingen hat die Reformation das Leben in Kirche, Gesellschaft und der Politik bis heute geprägt. Der erste evangelische Pfarrer in Remlingen war Johann Eberlin von Günzburg im Jahr 1525. Seit diesem Jahr ist das Dorf evangelisch. Die Gemeinde Remlingen gehörte zunächst zur alten Grafschaft Wertheim, ehe es im 17. Jahrhundert selbst zum Dekanat wurde, zitiert Bürgermeister Klaus Elze aus der Dorfchronik. Heute gehört die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen