WÜRZBURG

Dealer mit schusssicherer Weste im Gericht

Ein Dealer gesteht und liefert seine ehemaligen Kunden der Polizei aus. Ermittler vermuten, dass er nun auf einer schwarzen Liste marokkanischer Drogenbosse steht.
Handschellen (Symbolbild)
Foto: Patrick Pleul (dpa-Zentralbild)
Zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren ist ein 32 Jahre alter Iraner verurteilt worden, der 19 Rauschgift-Geschäfte in der Größenordnung von über 60 Kilogramm abgewickelt hatte. Sein Schwerpunkt war der Handel mit Haschisch, aber auch Kokain und Amphetamin. Güntersleben im Landkreis Würzburg, wo der Angeklagte jahrelang lebte, war für längere Zeit eine bekannte Adresse in einschlägigen Kreisen für Konsumenten und Zwischenhändler.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen