WÜRZBURG

Demo-Tag mit und gegen Pegida

Der Streit um die Flüchtlingspolitik kennt keine Weihnachtspause. Auch an diesem Montag wird in Würzburg wieder demonstriert.
Montagsspaziergang
Der Montagabend in der Würzburger Innenstadt: Die Polizei begleitet mehrer parallele Demos, den 157. Montagsspaziergang sowie den Pegida-Aufmarsch. Foto: Theresa Müller
Der Streit um die Flüchtlingspolitik kennt keine Weihnachtspause. Auch an diesem Montag wird in Würzburg wieder demonstriert: Die Pegida-Anhänger haben einen Spaziergang mit Kerzen und Weihnachtsliedern angekündigt – ab 19 Uhr, Treffpunkt ist in der Neubaustraße. Die Streiter für ein weltoffenes Würzburg wollen sich den Pegida-Anhängern erneut entgegenstellen. „Wir werden die Stadt nicht Pegida überlassen“, heißt es beim Bündnis für Zivilcourage, in dem demokratische Parteien, Kirchen und Verbände zusammenarbeiten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen