Würzburg

Demo am Stadtring macht auf neues Bündnis aufmerksam

Eine Aktion am Mittleren Ring richtete sich nicht nur gegen die Belästigung durch Lärm und Abgase. Den Veranstalter ging es auch um Aufmerksamkeit für ein neues Projekt.
Setzten mit Atemmasken ein Zeichen für saubere Luft nicht nur am Mittleren Ring: Demonstranten des neuen Bündnisses für eine Verkehrswende in Würzburg. Foto: Johannes Kiefer
Wer am Dienstagnachmittag mit dem Auto auf dem Mittleren Ring unterwegs war, dürfte die Gruppe von Demonstranten kaum übersehen haben. Mit Staubmasken vor dem Gesicht und Transparenten forderten sie saubere Luft für Würzburg und verkündeten "Jetzt geht's los".   Die Demo ist nicht die erste Aktion gegen Lärm und Abgase auf der viel befahrenen Würzburger Trasse, doch steckt diesmal mehr dahinter als nur der Protest gegen die alltägliche Blechlawine. Mit der Demo meldet sich eine Gruppe zu Wort, die es offiziell noch gar nicht gibt. Den Initiatoren geht es um Aufmerksamkeit für ein ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen