Würzburg

Demo statt Klassenzimmer: Wieder Schulstreik fürs Klima

Auch am Freitag demonstrierten wieder viele Schüler für den Klimaschutz. Dieses Mal jedoch nicht nach der Schule, sondern wieder während der Schulzeit. Wie kommt's?
Die Demonstranten der "Fridays For Future"-Demo blieben vom nasskalten Wetter unbeeindruckt und zogen am Freitagvormittag in einer großen Schar durch Würzburg Foto: Thomas Obermeier
Obwohl die Protestbewegung "Fridays For Future" noch recht jung ist, hat sie auch in Würzburg eine fast schon traditionelle Regelmäßigkeit bekommen. Auch am Freitag liefen wieder zahlreiche junge Menschen durch die Würzburger Innenstadt, um für einen besseren Klimaschutz zu demonstrieren. Doch nicht nur in Würzburg versammelten sich dafür viele Demonstranten. Weltweit haben Kundgebungen in über 1000 Städten stattgefunden. Versammelten sich die Schüler in Würzburg zuletzt in der schulfreien Faschingswoche, ging es nun wieder während der Schulzeit auf die Straße. Dies sorgte schon im Januar ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen