FUCHSSTADT

Den Abwasser-Daten in Fuchsstadt auf der Spur

Die neue Abwassermessstation in Fuchsstadt hat der Entwässerungsbetrieb der Stadt Würzburg mit der Gemeinde Fuchsstadt in Betrieb genommen.
Fuchsstadts Bürgermeister Stefan Hemmerich (rechts) nahm mit Würzburgs Baureferent Prof. Christian Baumgart (Zweiter von rechts) und dem Leiter des Entwässerungsbetriebes Jörg Roth (links) die neue Messstation in Betrieb. Foto: Foto: Stadt Würzburg
Die neue Abwassermessstation in Fuchsstadt hat der Entwässerungsbetrieb der Stadt Würzburg mit der Gemeinde Fuchsstadt in Betrieb genommen. Die neue Messstation ist die Übergabestelle des Abwassers der Gemeinden in das Kanalnetz der Stadt Würzburg. Hier werden neben der Menge auch der Verschmutzung-grad wie der pH-Wert gemessen, bevor das Abwasser in der 13, 5 Kilometer entfernten Kläranlage der Stadt gereinigt wird. Für diese Strecke benötigt das Abwasser laut einer Pressemitteilung zwischen 2,5 und vier Stunden. Insgesamt hat die Stadt Würzburg sechs solcher Messstationen für den Abwasserzweckverband und ...