Rimpar

„Den Verkehr sozialverträglich in den Griff bekommen“

Planung und Begehung bei „CSU vor Ort“ in Rimpar. Foto: CSU Rimpar

Dass das Thema Umgehungsstraße nicht allein die Rimparer Bevölkerung etwas angehe, sondern ein Produkt großflächiger Planung mit Einbezug der Interessen der umliegenden Gemeinden werde, machten Landratskandidat Thomas Eberth und Bürgermeisterkandidat Bernhard Weidner zu Beginn der Tour „CSU vor Ort“ entlang der geplanten Trasse klar. Bei dieser Art der Verkehrsentlastung gehe es darum, den Durchgangsverkehr um den Ortskern herum zu leiten, heißt es in einer Pressemitteilung. Ziel sei es, Grundlagen für eine Belebung des Ortskernes zu schaffen, indem man die circa 10 000 Fahrzeuge, die sich täglich am Marktplatz begegnen, auf Straßen außerhalb des Ortes leitet.

Notwendig werde die Umfahrung zudem, wenn sich Rimpar sozial entwickeln und Wohnflächen gerade für Familien schaffen wolle, denn dazu bedarf es einer sicheren und kurzen Anbindung im Rimparer Westen. Profiteure der Umgehung seien zudem Schulkinder, Senioren und allgemein Fußgänger entlang der betroffenen, stark befahrenen Straßen.

Auch ökologische und gesundheitliche Verbesserungen brächte die Verlegung des Verkehrs „vor die Haustüre Rimpars“ mit sich. Ein Einbahnring am Marktplatz verspreche ferner Übersicht, Sicherheit und mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer. Das entsprechende Konzept samt Umsetzungsmodalitäten stellte Bürgermeisterkandidat Bernhard Weidner bei einem späteren Spaziergang vor.

Begleitet wurden die Veranstaltungen von zahlreichen Bürgern, die sich über infrastrukturelle Projekte informieren wollten. Gemeinsam mit aktuellen Gemeinderäten, sowie den Gemeinderatskandidaten wurden Aspekte der Ortsumgehung wie Trassenführung und Anbindung an den Ort diskutiert.

Weitere Touren nehmen die Ortsteile Maidbronn und Gramschatz in den Blick: Am 16. Februar treffen sich Interessierte am Bürgerhaus in Gramschatz. In Maidbronn findet „CSU vor Ort“ am 1. März statt. Treffpunkt ist dann der Kirchplatz. Beginn der Veranstaltungen ist jeweils um 13.30 Uhr.

Rückblick

  1. Eisenheim: Ein Pädagoge will Bürgermeister werden
  2. Parteinotiz: Rundgang mit den ULO-Kandidaten
  3. Gollhofen: Warum Bürgermeister Klein weitermachen will
  4. Parteinotizen: SPD und Junge Liste stellen Kandidaten vor
  5. Kommunalwahl: Wie läuft das mit den Wahlplakaten?
  6. Parteinotizen: 75 Jahre SPD-Ortsverein Erlabrunn gefeiert
  7. Heiko Menig: Gemeinsam mit den Bürgern kann ich viel erreichen
  8. Neue Ideen landeten in Alois Fischers Scheune
  9. Höchberg: Wie verkaufen sich die  Bürgermeisterkandidaten?
  10. Wahlarena Höchberg: Das sagen die Zuschauer
  11. Digitaler Valentinstag mit Judith Gerlach
  12. Hoher Besuch bei den Freien Wählern
  13. U 18-Wahl für Jugendliche am 6. März
  14. 16 CSU-Kandidaten stellten sich den Bürgern vor
  15. Zum Nachlesen: Die Main-Post-Wahlarena mit den Höchberger Bürgermeisterkandidaten
  16. Helmstadt: Zwei Kandidaten fürs Bürgermeisteramt
  17. AfD-Landratskandidat Stabrey sagt bei Main-Post-Wahlarena ab
  18. CSU-Kandidaten werben für respektvollen Umgang
  19. Kandidaten-Tour: ÖPNV und Wohnen im Landkreis sind wichtig
  20. Bürgermeisterwahl Höchberg: Ab 18 Uhr Liveblog aus der Wahlarena
  21. Valentinsfrühstück von CSU/JU für Frauen
  22. Gerbrunn: Langjähriger Bürgermeister kandidiert erneut
  23. Riedenheim: Bürgermeister will im Amt bleiben
  24. Röttingen: Wer löst Bürgermeister Martin Umscheid ab?
  25. Ochsenfurt: Main-Post-Wahlarena im Liveblog
  26. Warum Würzburger Wirte die AfD-Wahlveranstaltung platzen ließen
  27. Kleinrinderfeld: Frischer Wind im Rathaus
  28. Kleinrinderfeld: Frischer Wind im Rathaus
  29. „Den Verkehr sozialverträglich in den Griff bekommen“
  30. CSU spendete für Helfernetzwerk
  31. Bürgermeister Peter Juks und dessen  Mannschaft „on tour“
  32. Wahlarena der Main-Post am 18. Februar: Was bewegt Höchberg?
  33. Oberpleichfeld: Bürgermeisterin will im Amt bleiben
  34. Bergtheim: Schlier will Bürgermeister bleiben
  35. Kandidaten zogen Zwischenbilanz
  36. Nominierungsveranstaltung des SPD-Ortsvereins Güntersleben
  37. CSU Gerbrunn stellte ihre Kandidaten vor
  38. Bürgerliste Sommerhausen stellt ihre Kandidaten vor
  39. Eibelstadt: Wer regiert künftig in Eibelstadt?
  40. „ Zukunft für Würzburg“ (ZfW) geht mit 40 Kandidaten ins Rennen
  41. Christian Holzinger stellt sich vor
  42. Altertheim: Wer löst Hemrich-Manderbach ab?
  43. Eibelstadt soll energieautark werden
  44. Holzkirchen: Daniel Bachmann möchte Bürgermeister werden
  45. Liste CSU/FWG stellte ihre Kandidaten vor
  46. SPD mit Bürgerliste: Gemeinsam mehr erreichen
  47. Wahlkampf mit Musik, Witz, Humor und Information
  48. PROSSELSHEIM: Bürgermeisterin kandidiert wieder
  49. Bürgermeisterwahl: Wer will Nachfolger von Thomas Eberth werden?
  50. Hinweise zur Kommunalwahl am 15. März

Schlagworte

  • Rimpar
  • Bevölkerung
  • Bürger
  • CSU
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Fußgänger
  • Gramschatz
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Würzburg
  • Maidbronn
  • Marktplätze
  • Radfahrer
  • Senioren
  • Thomas Eberth
  • Verkehr
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
4 4
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!