HOLZKIRCHEN

Den bequemen Weg hat er nie gesucht

Eigentlich wollte Klaus Beck zwei, maximal drei Perioden im Amt bleiben – doch nun befindet er sich bereits in seiner vierten. Jetzt wurde der Bürgermeister gewürdigt.
Stellvertretender Bürgermeister Reinhold Schwab (links) würdigte in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates die Arbeit von Bürgermeister Klaus Beck. Dieser ist seit 20 Jahren Ortsoberhaupt von Holzkirchen und Wüstenzell. Foto: Foto: Ernst Pscheidl
Eigentlich wollte Klaus Beck zwei, maximal drei Perioden im Amt bleiben – doch nun befindet er sich bereits in seiner vierten. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates wurde der Bürgermeister von Holzkirchen von seinem Stellvertreter Reinhold Schwab anlässlich seines 20. Dienstjubiläums besonders gewürdigt. Der 55-jährige Diplom-Verwaltungswirt (FH) Beck ist seit 1996 für die Bürger von Holzkirchen und dem Ortsteil Wüstenzell im Amt. In seiner Laudatio bedankte sich Schwab für Becks Einsatz in den zwei Jahrzehnten. „Du hast viel bewegt, mit viel Einsatz und Engagement bist Du an die Sache ...