Röttingen

Der Burgflügel ist nur eines von vielen Investitionsprojekten

Die Stadt Röttingen will in den kommenden Jahren kräftig bauen und sanieren. Nicht immer freiwillig, wie die Bürgerversammlung zeigte.
Ein "Stadtbalkon" aus Stahl ist in den modernen Ostflügel der Burg Brattenstein integriert. Er wird öffentlich zugänglich, sobald die Restarbeiten an der Burg abgeschlossen sind.  Foto: Gerhard Meißner
Inzwischen hat der stählerne Stadtbalkon an der Burg Brattenstein, der nach Abschluss der Bauarbeiten auch öffentlich zugänglich ist, die gewünschte rostbraune Farbe angenommen. Die moderne Konstruktion ist der Versuch des Schweinfurter Architekturbüros Schlicht-Lamprecht-Schröder, die Lücke in der mittelalterlichen Burganlage, die der Einsturz des Ostflügels im Jahr 1971 gerissen hatte, auf architektonisch ansprechende Weise zu schließen. Dass dieser Versuch gelungen ist, beweist die Nominierung für den Landespreis des Bundes Deutscher Architekten, der Anfang April in München vergeben wird. Der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen