Randersacker

Der Kreisverkehr in Randersacker soll kommen

Es fehlt noch die Detail-Planung, aber von der Autobahndirektion Nordbayern gibt es nun doch "grünes Licht" für einen Kreisel an der nördlichen Autobahnauffahrt.
Es fehlt noch die Detail-Planung, aber von der Autobahndirektion Nordbayern gibt es nun doch "grünes Licht" für einen Kreisel an der nördlichen Autobahnauffahrt. Es war die für Randersacker wichtigste Stellungnahme, dass ein Kreisverkehr doch grundsätzlich möglich sei. Außerdem fordert das Straßenbauamt einen Pendlerparkplatz. Der bisherige Standort wird entfallen. Nachdem er eine überörtliche Funktion haben werde, geht Holger Kess vom Würzburger Planungsbüro Holl-Wieden davon aus, dass ihn die Autobahndirektion finanziert. Es waren "eher redaktionelle Anpassungen", oder Anmerkungen, die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen