HÖCHBERG

Der Kühbach soll sauber bleiben

Grobstoffe aus den Regenüberlaufbecken zeigen sich über die Entlastungen im Kühbach in Höchberg, das war in den vergangenen Jahren verstärkt zu beobachten. Hauptverursacher hierfür scheinen Feucht- beziehungsweise Hygienetücher zu sein, die sich in den Becken nicht absetzen oder aufschwimmen, wodurch sie immer ...
Im unterirdischen Regenrückhaltebecken an der Münchner Straße werden bei Starkregen vor allem Feuchttücher herausgeschwemmt und belasten den Kühbach. Der Einbau eines Grobstoffrechens soll dies künftig verhindern. Foto: Foto: Matthias Ernst
Grobstoffe aus den Regenüberlaufbecken zeigen sich über die Entlastungen im Kühbach in Höchberg, das war in den vergangenen Jahren verstärkt zu beobachten. Hauptverursacher hierfür scheinen Feucht- beziehungsweise Hygienetücher zu sein, die sich in den Becken nicht absetzen oder aufschwimmen, wodurch sie immer wieder den Weg in den Kühbach finden und dort an den Bäumen und Büschen hängen bleiben. Dies berichtete Bauamtsleiter Alexander Knahn im Bau- und Umweltausschuss.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen