WÜRZBURG

Der Mann, der die Pizza nach Deutschland brachte, ist tot

Er gilt als der Mann, der die Pizza nach Deutschland gebracht hat. Nun ist Nicolino di Camillo im Alter von 93 Jahren gestorben.
Der Pizza-Pionier: Nicolino di Camillo mit seiner Frau Janina vor seiner „Blauen Grotte“ in der Elefantengasse. Foto: Foto: Herbert Kriener
Er gilt als der Mann, der die Pizza nach Deutschland gebracht hat. Nun ist Nicolino di Camillo im Alter von 93 Jahren gestorben. Sein Denkmal hat sich der Mann aus den Abruzzen selbst geschaffen: die 1952 eröffnete „Blaue Grotte“ in der schmalen Elefantengasse im Würzburger Petererviertel. Als älteste Pizzeria Deutschlands ist sie ein Stück Gastronomie-Geschichte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen