EISINGEN

Der Mann der ersten Stunde vor dem Ofen

Heiß her geht es an diesem Wochenende wieder in der Eisinger Hauptstraße. Untrennbar mit dem Eisinger Backhäuslesfest verbunden ist ein Name: Hugo Röder.
Das Eisinger Holzofenbrot gibt es seit 40 Jahren beim Backhäusles-Fest. Uli Kiesel, Hugo Röder und Klaus Wenzl (von links) stehen in den Startlöchern für dieses Wochenende. Foto: Foto: Wilma Wolf
Heiß her geht es an diesem Wochenende wieder in der Eisinger Hauptstraße. Untrennbar mit dem Eisinger Backhäuslesfest verbunden ist ein Name: Hugo Röder. Er ist der Mann der ersten Stunde, das Urgestein des Festes. Er war von Beginn an mit dabei und ist es bis heute geblieben. Beim Auf- und Abbau, im Grillstand oder beim Bierausschank. 40 Jahre lang ist er mit dem Fest gewachsen und das Fest mit ihm. Heute steht er gemeinsam mit Dirk Becker, dem Leiter der TSV-Fußballabteilung, in der ersten Reihe der Organisation.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen