HEIDINGSFELD

Der Mauerbau gegen Lärm hat begonnen

Startschuss für die knapp 8,8 Kilometer "Würzburger Mauer" entlang der Bahnstrecken im Stadtgebiet: Die Bauarbeiten für den Lärmschutz am ehemaligen Heidingsfelder Bahnhof Ost haben begonnen.
Erster symbolischer Spatenstich zum Bau der Lärmschutzwand in Heidingsfeld. Ostbahnhof, von links nach rechts: Alexander Pawlik, Projektleiter, DB ProjektBau GmBH, Christian Schuchardt ,Oberbürgermeister der Stadt Würzburg, Dorothee Bär, MdB, ... Foto: Foto:
Startschuss für die knapp 8,8 Kilometer „Würzburger Mauer“ entlang der Bahnstrecken im Stadtgebiet: Am Mittwochabend haben die Bauarbeiten für den Bahn-Lärmschutz am ehemaligen Heidingsfelder Bahnhof Ost begonnen, Donnerstag früh erfolgte vor Ort der symbolische erste Spatenstich. Im „Städtle“ werden die bis zu drei Meter hohen Wände grün-weiß. Über den städtischen Vorschlag für die Farbgestaltung im übrigen Stadtgebiet soll der Stadtrat am 12. November entscheiden. Für das Projekt Lärmschutz gibt die Deutsche Bahn in Würzburg knapp 17 Millionen Euro aus dem Fördertopf des Bundes für ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen