WÜRZBURG

Der Schatz im Weinkeller

Verrückte Sammlung: Das Würzburger Ehepaar Koegel erstand über Jahre hinweg insgesamt 40 000 Flaschen Wein. Jetzt werden die gereiften Tropfen für den guten Zweck verkauft - in "Wundertüten".
Alte Schätze: Martin Steinmann, der Weinmacher von Schloss Sommerhausen, hat die umfangreiche Sammlung gesichtet und die „Wundertüten“ gepackt. Foto: Thomas Obermeier
Rudolf Knoll ist einer der erfahrensten Weinautoren in Deutschland. Bekannt wurde er vor allem durch seine Fachbeiträge im europäischem Weinmagazin „Vinum“. Der Mann aus Schwandorf, der mehr als 40 Bücher über den Wein veröffentlicht hat, kommt viel herum, sieht viel, probiert viel. Doch was er jetzt in Franken entdeckte, hat auch ihn völlig verblüfft. Knoll nennt den Fund „Die verrückteste Weinsammlung Deutschlands“. In der nächsten Ausgabe von „Vinum“, die Ende Oktober erscheint, wird er über den sensationellen Fund ausführlich berichten. Dieser Zeitung hat er vorab ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen