WÜRZBURG/EUERBACH

Der gute Mensch von nebenan

Mal die Bohrmaschine ausleihen, auf einen Kaffee vorbeikommen, die Blumen gießen? Wer kennt eigentlich noch seine Nachbarn? Besuch dort, wo die Nachbarschaft klappt.
Im neuen Gebäudekomplex rund um die Brunostraße in der Würzburger Zellerau wird eine rege Nachbarschaft gepflegt. Foto: Fotos: Pat Christ
Ach Gott, du weißt doch, du musst nichts mitbringen!“, ruft Herta Bald und nimmt das Päckchen mit fairem Kaffee entgegen. Friedl Seeger schmunzelt. Klar weiß sie, dass sie auch mit leeren Händen zu ihren Nachbarn kommen kann. Doch das würde sie nie tun. Im Übrigen wird sie für ihre Mitbringsel reichlich „entschädigt“ – wenn man überhaupt so denken will. Denn Herta und Günter Bald bescheren ihr stets vergnügliche Stunden. So vergeht auch dieser Nachmittag, mit Anekdoten gespickt, wie im Flug. Was Herta und Günter Bald erleben, ist nicht mehr selbstverständlich. Das betagte Paar ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen