KIRCHHEIM

Der letzte Fasching der Senioren

Die Faschingsweiber des FC Kirchheim treten ab.
Die Faschingsdamen: Elfi Riegel, Christine Lang, Luitgard Glaser, Elisabeth Hofmann, Uschi Herold, Uschi Felix und Jutta Friedrich, es fehlt Maria Müller. Foto: Foto: B. Schäfer
Sie waren junge Frauen, als sie erstmals für die Senioren im Ort eine eigene Prunksitzung organisierten. Nach 25 Jahren sind die meisten von den Acht selber Ruheständler. „Manch eine von uns hat schon das Alter, dass wir unten Platz nehmen könnten“, erzählt Uschi Herold, eine der charmanten Damen. Nach dieser Session soll Schluss sein. Die Truppe der „Faschingsweiber“, wie sie sich selber nennt, will sich zurückziehen. Immerhin: „Wir sind dabei, Nachfolger zu finden“, versichert Herold. Den Seniorenfasching soll es auch 2019 wieder geben.