HOLZKIRCHHAUSEN

Der liebestolle Assistenzarzt

Beste Unterhaltung wurde bei der Premiere der Komödie „Hokus Medicus“ geboten, die die Laienspielgruppe Holzkirchhausen auf die Bühne der Welsbachhalle brachte.
Die Akteure der Laienspielgruppe Holzkirchhausen nach der Aufführung des Stücks „Hokus Medicus“ zusammen mit den Erzieherinnen und Kindern der Kindergärten Holzkirchhausen und Helmstadt bei der Spendenübergabe. Foto: Foto: Andrea Kemmer
Beste Unterhaltung wurde bei der Premiere der Komödie „Hokus Medicus“ geboten, die die Laienspielgruppe Holzkirchhausen auf die Bühne der Welsbachhalle brachte. Schon seit etlichen Wochen hatten die Akteure intensiv für das Stück geprobt. Spielleiter und Regisseur Achim Baunach hatte bei der Besetzung der Rollen ein glückliches Händchen bewiesen. Bei dem Drei-Akter geht es darum, dass Dr. Heiler (Achim Baunach) in Zukunft kürzer treten möchte und sich dafür mit einem Assistenten namens Ingo Dürr (Daniel Schlör) verstärkt. Dieser hat aber einen völlig anderen Behandlungsansatz, was zu einigen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen