WÜRZBURG

Design-Klassiker als Sitz-Kunst

Den ersten aus einem Stück gefertigte Vollkunststoff-Stuhl, den „Panton Chair“, haben 16 heimische Architektur-Büros für einen guiten Zweck individuell umgestaltet.
Ob Pop-Art, Zebra oder VW-Herbie mit der Nummer 50, der Design-Klassiker „Panton Chair“ wurde zum Kunstobjekt: (von links) Miriam Wolf (Vitra), N. Foto: Foto: Patty Varasano
Vor exakt 50 Jahren wurde der Design-Klassiker „Panton Chair“ zur Serienreife entwickelt. Der erste aus einem Stück gefertigte Vollkunststoff-Stuhl, benannt nach seinem Erfinder, dem dänischen Designer Verner Panton, wurde mit Designerpreisen überhäuft und steht in zahlreichen Sammlungen bedeutender Museen. Passend zum Jubiläum entwickelten 16 heimische Architektur-Büros aus weißen Grundmodellen individuell gestaltete Pantons.