Würzburg

Didi Hallervorden im Keller: So war die "Närrische Weinprobe"

Rucki-Zucki im Würzburger Hofkeller: Die "Närrische Weinprobe" bot einen humorvollen Querschnitt durch die fränkische Fastnacht – und einige Überraschungen.
Bildet traditionell den Abschluss der "Närrische Weinprobe": Michl Müller mit Tänzerinnen der TSG Veitshöchheim. Foto: Silvia Gralla

Wenn die Gäste nicht nach Hause wollen und Besucher und Musiker auch nach Mitternacht noch auf den Bänken tanzen, scheinen die Veranstalter nicht viel falsch gemacht zu haben. So war die "Närrische Weinprobe", gemeinsam organisiert vom Fastnacht-Verband Franken und vom BR-Fernsehen, denn auch gelungener Start in die Session.

Die Besucher im wunderbaren Stückfasskeller tief unter der Würzburger Residenz, darunter Bischof Franz Jung, Würzburger Oberbürgermeister Christian Schuchardt und die Landtagsabgeordneten Manfred Ländner (CSU), Patrick Friedl  (Grüne) sowie der Bundestagsabgeordnete Bernd Rützel (SPD), erlebten eine Mischung aus traditioneller Fastnacht und bunten Showelementen. 

Bekannte Größen der Fastnacht wie Michl Müller, Fredi Breunig oder Doris Paul wechselten sich ab mit Debütanten wie Susi Keller, Zauberer Bernd Zehnter oder Stimmenimitator Thomas Ullrich aus Lohr-Wombach, der – Palim-Palim – auch Didi Hallervorden in den Keller holte. "Es ist schön zu sehen, wie sich das Format entwickelt und auch immer wieder neue Akteure diese Bühne nutzen", sagte Marco Anderlik, Präsident des Fastnacht-Verband Franken.

Die TSG Veitshöchheim setzte der Residenz anlässlich der Grundsteinlegung vor 300 Jahren ein tänzerisches Denkmal. Für die musikalische Umrahmung, auch im Anschluss an die Aufzeichnung, sorgten die "Keller-Mäster".

Der Frohsinn ging auch nach der TV-Aufzeichnung der "Närrischen Weinprobe" im Stückfasskeller weiter. Im Zentrum: Barbara Stamm und die Musiker der "Keller-Mäster". Foto: Silvia Gralla

Moderiert wurde der Klassiker zum Jahresstart von Martin Rassau von der Comödie Fürth, der sich immer wieder mit einem verirrten Flusskreuzfahrttouristen (Wolfgang Huskitsch) herumärgern musste. Die Vorstellung der fünf Weine als flüssige Begleitung zum Programm übernahm die frühere deutsche Weinkönigin Nicole Then. Sie wurde assistiert von der amtierenden fränkischen Weinkönigin Carolin Mayer sowie den drei Bewerberinnen um ihre Nachfolge.

TV-Tipp: Närrische Weinprobe, Freitag, 24. Januar ab 20.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen.

Fotoserie

Närrische Weinprobe

zur Fotoansicht

Rückblick

  1. Glosse: OB-Kandidaten als Ritter, Richter und Verkehrspolizist
  2. Von wegen ranzig! Die Narren zeigten sich jung und frisch
  3. Faschingsauftakt mit Piraten und Indianer auf dem Narrenschiff
  4. TV 73: Karnevalistischer Tanzsport in Bestform
  5. "Ja mir sin vo Aab": Narrhutia startet in die Session
  6. 22 Prinzenpaare kommen nach Albertshofen
  7. KVO-Prunksitzung: Wer nimmt den Sündern jetzt die Beichte ab?
  8. Disziplin muss auch im Fasching sein
  9. Prinzenball: Narren mit Taktgefühl auf der Tanzfläche
  10. Faschingsauftakt in Sennfeld: Komisch, bissig und energiegeladen
  11. Faschingsauftakt: OB Schuchardt übergibt die Macht im Rathaus
  12. Didi Hallervorden im Keller: So war die "Närrische Weinprobe"
  13. Alles wird Gut: In Schweinfurt sind die Narren an der Macht
  14. "Fastnacht in Franken": Mit oder ohne Barbara Stamm?
  15. "Faschingsömzüchle" der Nes-Ka-Ge statt Nachtumzug
  16. Nach den Bauern: Demonstrieren bald auch die Karnevalisten?
  17. Alkoholverzicht beim Kinderfasching: Das sagen die Narren
  18. Fasching: Wie aus den Meemädli der Lorbser Maori-Tänzerinnen werden
  19. Narren in Sorge: Wann ist ein Verein gemeinnützig?
  20. Jahresorden des Fastnachtsverbands für sieben Aktive des OCV
  21. 50 Jahre OCV: Zum Abschluss sechs neue Ehrenmitglieder
  22. Die Rattel kommen aus dem Feiern gar nicht mehr raus
  23. Vierter Weiberfasching in Stadthalle Lohr: Maximal 1000 dürfen rein
  24. Rathaussturm und Wiederbelebung des Faschings in Trappstadt
  25. Schönau: Ordenskommers der Fosenöchter
  26. TV-Casting: Wer schafft es in die "Närrische Weinprobe"?
  27. Mit "Abscht Helau" in die neue Faschings-Session
  28. „Rummelbummel“ mit den Ostheimer UFOs
  29. Bürgermeister wirbt um Unterstützung der Hendunger Bandanesier
  30. Ordenskommers: Die Wa-Ka-Ge will "Monstermäßig Fasching feiern"
  31. Rathaussturm: Sälzer Gröpf-Mafia holte Bürgermeister ab
  32. Ordenskommers: KiKaG gibt Manege frei für die Narretei
  33. Stadtgarde: Vom Rathaus-Chefsessel zum Ordenskommers
  34. Geheimnis um neues Oberfladunger Prinzenpaar gelüftet
  35. Wa-Ka-Ge stürmt das Rathaus in Hollstadt
  36. Das Mellrichstädter Prinzenpaar: Von der Zofe zur Prinzessin
  37. Markus Söder wird das neue Kitzinger "Schlappmaul"
  38. Die Schlappmaul-Suche: Wer hat die lockerste Zunge?
  39. Schwungvoller Auftakt in die 66. Kampagne
  40. Veranstaltungen, Termine, Ferien: Wann ist Fasching 2020?
  41. Fasching 2020: Diese Fastnachts-Termine sollten Sie nicht verpassen!
  42. Prinz Stephan I. und Prinzessin Lisa I. regieren das Narrenvolk
  43. Narrentreffen im Sommer: Fastnacht-Verband feiert Jubiläum
  44. "Fastnachtakademie nur zum kleinen Teil von Stadt bezahlt"
  45. Rassistische Bilder in WhatsApp: "War nicht ernst gemeint"
  46. Alkoholpräventionspreis: Tränen bei Workshopteilnehmern
  47. Volksverhetzung? Ex-Faschingsfunktionär muss vor Gericht
  48. "Amanda" verteilt Glückskekse in der Fastnachtakademie
  49. Fastnachtakademie eröffnet: Wo ab jetzt Fastnacht gelehrt wird
  50. Wo der Fasching Schatten wirft: Alkohol und Gewalt

Schlagworte

  • Würzburg
  • Bernd Rützel
  • Bundestagsabgeordnete
  • CSU
  • Christian Schuchardt
  • Deutsche Weinköniginnen
  • Dieter Hallervorden
  • Doris Paul
  • Fasching
  • Fastnacht-Verband Franken
  • Franz Jung
  • Fredi Breunig
  • Fränkische Weinköniginnen
  • Karneval
  • Landtagsabgeordnete
  • Manfred Ländner
  • Michl Müller
  • Nicole Then
  • Patrick Friedl
  • Residenz Würzburg
  • SPD
  • Weinköniginnen
  • Weinproben
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!