WÜRZBURG

Die Biene, das Waldtier

Unsere Honigbiene ist domestiziert und überlebt nur dank der Fürsorge der Imker? Von wegen. Zwei Würzburger Biologen sind ihr im ursprünglichen Lebensraum auf der Spur.
Anflug auf die Wohnung: Unsere Honigbiene hat ursprünglich in Baumhöhlen in Laub- und Mischwäldern gewohnt. Foto: PAtrick Laurenz Kohl
Vielleicht ist die Honigbiene das beliebteste Insekt der Welt. Ganz sicher aber ist sie das am besten beforschte Insekt überhaupt. Umso verwunderlicher ist es da, dass nur wenige Menschen wissen, dass es noch natürlich nistende Honigbienenvölker in Deutschland gibt. Und noch verwunderlicher, dass die „Bienenbäume“, die natürlichen Wohnungen der Honigbienen, kaum erforscht sind. Bienen im Wald? Über wild lebende Kolonien von Apis Mellifera in Europa gibt es bislang keine wissenschaftlichen Daten. Den Wald als ursprünglichen Lebensraum der Pollensammler hatten Forscher überhaupt nicht im Blick. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen