OCHSENFURT

Die Brücke wächst im Wochentakt

Die Bauarbeiten an der Ochsenfurter Neuen Mainbrücke gehen zügig voran. Warum es trotzdem unwahrscheinlich ist, dass die Brücke heuer noch eröffnet wird.
Auf den seitlichen Kopfbalken der südlichen Brückenrampe wurde bereits eine Isolierung aufgebracht. Die Fahrbahn erhält später eine Schutzschicht aus Gussasphalt, um vor Wasser und Streusalz geschützt zu sein. Foto: Foto: Gerhard Meißner
Seit April 2016 ist eine der wichtigsten Verkehrsadern der Stadt verstopft. Kein Wunder, dass viele Ochsenfurter und mit ihnen Bürgermeister Peter Juks die Verkehrsfreigabe der Neuen Mainbrücke sehnsüchtig erwarten. Doch trotz des Tempos, das die Mitarbeiter des Bebraer Bauunternehmens Gerdum und Breuer in den vergangenen Monaten an den Tag gelegt haben, werden sie sich vermutlich bis über die Jahreswende gedulden müssen. Die nördliche Hälfte des Überbaus ist zurzeit im Werden. Nach der sogenannten Grundetappe über dem Pfeiler sind die ersten beiden Takte inzwischen fertig. Freivorbau nennt sich das ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen