WÜRZBURG

Die Burg als großer Konzertsaal

Die Marschtrommel: Sie ist laut und setzt sich durch.

Musikinstrumente werden geschleppt, die kleinen Handwagen bleiben leer: Viel zu holperig ist das Pflaster im Innenhof der Festung und damit viel zu gefährlich für Trommeln, Geigen und Co. Die 900 meist jungen Musiker, die anlässlich des 50. Geburtstags der Würzburger Sing- und Musikschule ihr Können präsentierten, hatten aber mit keinen größeren Unbilden zu kämpfen, außer noch hier und da ein wenig mit dem Wind, der gerne mal die Notenblätter entführte – und da sprang auch schon Matthias Wallny (Sing- und Musikschule) ein.

Der Musiklehrer hatte kleine, sehr starke Magnete dabei, die an den metallenen Notenständern haften blieben – wie dann das Papier auch, und schon war alles wieder gut.

Unter anderem war Gerhard Weiler von der Bayerischen Schlösserverwaltung einer, der geholfen hatte, dass die Veranstaltung auf der Festung stattfinden konnte. Und dem Geschäftsführer der Sing- und Musikschule Michael Dröse war es gelungen, noch einige weitere Sponsoren für die Sache zu begeistern. So kam zur Musik dann auch noch die Verköstigung der Akteure. Schirmherr Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel freute sich, dass auf dem Weg über die Musik auch traditionelle Lieder weitergegeben würden.

ONLINE-TIPP

Fotos und Videos im Internet: www.mainpost.de

Gut gelaunter Nachwuchs: Instrumente machen nicht nur Musik – sie machen einfach Spaß. Die 900 Musiker auf der Festung wurden keineswegs überfordert, denn es spielten nicht alle zugleich, sondern nacheinander immer wieder andere Gruppen und Solisten. Foto: Theresa Müller
Konzentriert: Die Violine ist ein wunderbares Instrument. In den Räumlichkeiten der Festung kam sich richtig zur Geltung.
Gefühl für die Tasten: Das Keyboard ist oft die Basis einer Band.
An der Querflöte: Musik entführt in eine andere Welt und erfordert Konzentration.

Schlagworte

  • Burgen
  • Entführungsopfer
  • Erwin Dotzel
  • Festungen
  • Gerhard Weiler
  • Konzertsäle
  • Musikinstrumente
  • Musikschulen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!