REGION OCHSENFURT

Die Fahne auf der Maibaumspitze

Maibäume wurden entführt und umgesägt, oder sind von alleine abgebrochen. Nicht überall verlief die Maibaum-Aufstellung wie geplant.
Handarbeit ist das Maibaumaufstellen in Kleinochsenfurt. Foto: Foto: Merten
Handarbeit oder Maschinenkraft – beim Aufstellen des Maibaums ist das die große Frage. Während man inzwischen vielerorts einen Kran oder Traktor zur Hilfe nimmt, ist es in Frickenhausen nach wie vor Ehrensache, dass die Feuerwehr das Frühlingssymbol mit purer Manneskraft in die Höhe wuchtet. Rund 30 Männer schafften es mit geübten Handgriffen unter den Augen dutzender Zuschauer, die sich auf dem Babenbergplatz versammelt hatten. Nachdem die Jugendbläserklasse ein Ständchen gegeben hatte und die Kindergartenkinder den Mai mit einem Tänzchen begrüßten, hielten die Winzerfrauen die Gäste mit prickelnder ...