Würzburg

Die Frankenwarte: Noch immer so beliebt wie vor 125 Jahren

Ein Buchhändler hatte die Idee, der Verschönerungsverein setzte sie um. So bekam Würzburg ein Wahrzeichen mit Weitblick. Heute wird dort Politik gemacht.
Blick auf den markanten Aussichtsturm der Frankenwarte. Auch nach 125 Jahren ist er noch ein großer Besuchermagnet in Würzburg.  Foto: Daniel Peter
Sie ist eines der weit über die Stadt hinaus bekannten Wahrzeichen Würzburgs: die Frankenwarte auf dem Nikolausberg. Jährlich steigen rund 4000 Besucher die 173 Treppen auf den 45 Meter hohen Aussichtsturm hoch, um den Panoramablick über Würzburg und seine Umgebung zu genießen. Sie erfüllen damit den Wunsch, der vor 125 Jahren in der Urkunde zur Vollendung des Turmes stand: "Der Aussichtsthurm soll eine hervorragende Warte für unser schönes Frankenland bilden und den Besuchern von seiner Höhe aus einen schönen Überblick bis zu seinen fernen Grenzen gewähren."  Am 30. Mai feiert derWürzburger ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen