Hettstadt

Die Freunde der Musik werden 40

40 Jahre Musikverein Hettstadt Foto: Musikfreunde / Uwe Mechs

Musik hatte in Hettstadt schon immer Tradition. Aber einen richtigen offiziellen Musikverein hatte der Ort erst seit 1978. Aus einer Bürgerinitiative mit Unterstützung des damaligen Bürgermeisters Waldemar Zorn wurde der Verein „Freunde der Musik Hettstadt 1978“ ins Leben gerufen. Heute nach nunmehr 40 Jahren zählt der Verein laut einer Pressemitteilung "seit seiner Gründung knapp 700 Mitglieder mit 150 aktiven Musikerinnen und Musikern aller Altersklassen. Der Musikverein bietet eine große musikalische Vielfalt mit mehr als zehn unterschiedlichen Gruppierungen und Orchestern". Und das wird gefeiert.

Sein Jubiläum begeht der Verein mit einem vielfältigen musikalischen Programm. Am Freitag, 21. September, findet die Geburtstagsparty mit DJ Emencee in der Herzog-Hedan-Halle zu Partymusik aus den 80er, 90er Classic und Party Rock Hits in Hettstadt statt.

Am Samstag, 22. September, spielen und marschieren mehr als zehn Vereine als Sternmarsch um 19 Uhr durch Hettstadt und vereinigen sich zu einem großen musikalischem Zusammentreffen an der Herzog-Hedan-Halle. Dort heizen ab 20 Uhr die „Hettstadter Musikanten“ ein.

Sonntag, 23. September, findet ein Festgottesdienst um 10.15 Uhr an der Halle mit anschließender traditioneller Musik der Musikkapelle Hettstadt zum Frühschoppen statt. Nachmittags Zeigen die Schülerkapelle und Kleine Künstler ihr Können. Rund um die Herzog-Hedan-Halle wird ein Familienprogramm geboten. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Herzog-Hedan-Halle statt.

Schlagworte

  • Hettstadt
  • Musikvereine
  • Traditionen
  • Waldemar Zorn
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!