Würzburg

Die Gilde trauert um Heinz Bonfig

Nach kurzer Krankheit ist der Ehren-Sitzungspräsident der Fasenachtsgilde Giemaul Heidingsfeld Heinz Bonfig unerwartet im Alter von 77 Jahren gestorben.
Heinz Bonfig  Foto: Herbert Kriener
Nach kurzer Krankheit ist der Ehren-Sitzungspräsident der Fasenachtsgilde Giemaul Heidingsfeld Heinz Bonfig unerwartet im Alter von 77 Jahren gestorben. Um ihn trauern seine Frau Inge und weitere Familienangehörige. Aus Dankbarkeit widmet die Gilde Giemaul diese Saison dem Verstorbenen.Seine Faschingskarriere hatte Bonfig, der auf der Sieboldshöhe wohnte, 1963 und 1964 als Faschingsprinz "Prinz Heinrich I." von Sieboldanien und "Prinz Heinrich der Löwe" bei der Faschingsgesellschaft Knorrhalla in Oberdürrbach begonnen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen