THÜNGERSHEIM

„Die Kunstbanausen“ in der Alten Schule

Auch nach ihrem 30-jährigen Bestehen hat die Laienspielgruppe Thüngersheim lange noch nicht genug von den Brettern, die die Welt bedeuten. Nahtlos ging es für die Akteure nach dem Faschingsfinale in die Proben für „Die Kunstbanausen“, eine Aufführung in drei Akten von Beate Irmisch, über.
Die Laienspielgruppe Thüngersheim sorgt bei sechs Aufführungen des Dreiakters „Die Kunstbanausen” für turbulente Unterhaltung in der Alten Schule. Foto: Foto: Herbert Ehehalt
Auch nach ihrem 30-jährigen Bestehen hat die Laienspielgruppe Thüngersheim lange noch nicht genug von den Brettern, die die Welt bedeuten. Nahtlos ging es für die Akteure nach dem Faschingsfinale in die Proben für „Die Kunstbanausen“, eine Aufführung in drei Akten von Beate Irmisch, über. Das Stück handelt von einem „Möchtegern-Picasso“. Wegen der notorischen Geldknappheit gehört es zur Tagesordnung, dass der Gerichtsvollzieher in der Familie ein und aus geht. Dadurch entsteht eine vermeintlich glorreiche Idee. Zunächst scheint der Plan auch aufzugehen, dann wird es allerdings ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen