Die Malerin im Stillen

Hommage: Ihre Kinder widmen der Tückelhäuser Künstler Elisabeth Freitag zum 10. Todestag ein Buch und eine Ausstellung im Klingentorturm.
Eigener Stil: In ihrer Malerei blieb Elisabeth Freitag zeitlebens dem Expressionismus verbunden, wie dieses Werk aus dem Jahr 1992 zeigt.
Karl Clobes ist in Unterfranken ein Begriff. Vor allem aus zahlreichen Kirchen kennen viele die Gemälde und Glasfenster des Tückelhäuser Künstlers. Die Tatsache, dass auch seine Frau Malerin war, rückt dagegen bisweilen in den Hintergrund. Marianne Guggenmoos, eine Tochter des Künstlerehepaares, möchte endlich auch ihre Mutter Elisabeth Freitag in den Vordergrund stellen und hat ein Büchlein über sie geschrieben.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen