Würzburg

Die Markttradition, die Würzburg lebendig macht

Die Bezirksstelle des Bayerischen Landesverbands der Marktkaufleute und Schausteller ehrte langjährige Mitglieder. Einige Marktleute sind schon über 50 Jahre dabei.
Die Würzburger Marktleute posieren vor dem Häckerbrunnen für ein Gruppenbild, nachdem der Landesverband der Marktkaufleute und Schausteller einige von ihnen für besondere Verdienste ausgezeichnet hat.  Foto: Daniel Peter
Sonntagmorgen, 10 Uhr, Innenstadt Würzburg. Eine relativ ruhige Zeit, nur wenige Menschen spazierten durch die Gassen. Nur am Oberen Markt war etwas los: Hier hatten sich die Mitglieder der Bezirksstelle Würzburg des Bayerischen Landesverbands der Marktkaufleute und Schausteller (BLV) neben dem Häckerbrunnen zu einer Feierstunde versammelt. Und trotzten dem wolkenbedeckten Himmel mit leckeren Stückchen, erfrischenden Getränken und fröhlichem Lachen. Seit dem Jahr 1030 gibt es die Kiliani-Messe in Würzburg. Eine Verkaufsmesse, die dem fränkischen Schutzpatron gewidmet ist.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen