ERLABRUNN

„Die Rosi war ein Glücksfall“

Die Spider Murphy Gang wurde 1977 in München gegründet. Von Anfang an und bis heute dabei sind Sänger und Bassist Günther Sigl sowie Gitarrist Gerhard Gmell alias Barny Murphy. Die Band versteht es, fetzigen Rock ’n‘ Roll mit bayerischen Texten zu mischen. Am Freitag, 1.
Jung geblieben: „Es ist immer wieder faszinierend, dass selbst junge Leute die meisten unserer Lieder mitsingen können“, sagt Günther Sigl, Sänger der Spider Murphy Gang. Am 1. August tritt die Band beim TSV Erlabrunn auf. Foto: Archivfoto: Felix Bauch
Die Spider Murphy Gang wurde 1977 in München gegründet. Von Anfang an und bis heute dabei sind Sänger und Bassist Günther Sigl sowie Gitarrist Gerhard Gmell alias Barny Murphy. Benannt wurde die Band nach dem fiktiven Gangster „Spider Murphy“ aus Elvis Presleys Hit „Jailhouse Rock“. Die Band versteht es, fetzigen Rock ’n‘ Roll mit bayerischen Texten zu mischen. Ihr größter Hit war 1981 „Skandal im Sperrbezirk“. Am Freitag, 1. August, wird die Spider Murphy Gang anlässlich des 140-jährigen Bestehens des TSV Erlabrunn ein Konzert im Festzelt am Sportgelände ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen