GREUßENHEIM

Die „Zwiewel“ gehört bei den Faschingsfreunden dazu

Stillstand ist Rückschritt! Diese Weisheit ist auch den Faschingsfreunden in Greußenheim bekannt. Daher präsentierten sie nun ihr neues Emblem.
Zum Auftakt in die närrische fünfte Jahreszeit präsentierten sich die Faschingsfreunde Greußenheim beim närrischen Singen im Wirtshaus mit neuem Emblem und daran orientierten Sessionsorden. Foto: Foto: H. Ehehalt
Stillstand ist Rückschritt! Diese Weisheit ist auch den Faschingsfreunden in Greußenheim bekannt. Obwohl noch kein einziges närrisches Jubiläum auf der Narrenbühne präsent, überdachten sich die 2009 gegründeten Narrenfreunde zum Start in die neue Session selbst. Zu deren Auftakt ließen die Verantwortlichen die oft besagte „Katze aus dem Sack.“ Natürlich mit neuem Orden, insbesondere aber mit neuem Emblem, präsentieren sich die aus den legendären „Zwieweltrater“ entstandenen Faschingsfreunde künftig.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen