Würzburg

Diese Kinder haben eine Leidenschaft für Mathematik

Die diesjährigen Bezirkssieger bei der Übergabe der Siegerurkunden durch Regierungsvizepräsident Jochen Lange (links) und Norbert Dorbath (Vorsitzender des Kreisverbandes Würzburg der Volksbanken und Raiffeisenbanken). Die stolzen Sieger (von links) sind Agnes Braun, Jonathan Geier, Robin Hanselmann, Lucie Emmerth, Rosa Seufert und Valentin König. Foto: Johannes Hardenacke, Regierung von Unterfranken

Aufgrund der großen Beteiligung im Vorjahr lobte die Regierung von Unterfranken auch in diesem Jahr die nunmehr zwölfte Unterfränkische Mathematikmeisterschaft aus. Die zwölf Sieger auf Schulamts- bzw. Landkreisebene traten nun in der Regierung von Unterfranken zur entscheidenden Schlussrunde auf Bezirksebene an. Das teilte die Regierung von Unterfranken in einer Pressemitteilung mit.

Im Anschluss ehrte Regierungsvizepräsident Jochen Lange gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Kreisverbandes Würzburg der Volksbanken und Raiffeisenbanken, Norbert Dorbath, die jeweils drei besten Teilnehmer (drei Mädchen und drei Jungen) auf Bezirksebene.

Alle vierten Grundschulklassen in Unterfranken konnten teilnehmen

In Zusammenarbeit mit den Staatlichen Schulämtern waren alle Grundschulen mit ihren vierten Klassen eingeladen mitzumachen. Dabei gab es interessante und knifflige Aufgaben zu bearbeiten, die von Mädchen und Jungen in getrennter Wertung zu lösen waren. 7525 Schüler sind nach Angaben der Regierung dieser Einladung gefolgt und haben an 227 Schulen an der ersten Runde im Oktober teilgenommen.

Alle Schulsieger durften dann in der zweiten Runde auf Schulamts- beziehungsweise Landkreisebene gegeneinander antreten. Die dortigen Sieger wiederum qualifizierten sich für das Finale, das kürzlich an der Regierung von Unterfranken ausgetragen wurde. Die jeweils besten zwölf Mädchen und Jungen rangen dabei um den Titel "Unterfränkischer Mathematikmeister 2019". Der Bezirksverband Unterfranken der Volks- und Raiffeisenbanken hat den Wettbewerb unterstützt.

Die Gewinner der Mathematikmeisterschaft 2019
Die ersten Plätze: Lucie Emmerth von der Henneberg-Grundschule in Bad Kissingen-Garitz; Robin Hanselmann von der Erthal-Grundschule Aschaffenburg
Die zweiten Plätze: Agnes Braun von der Grundschule Gerolzhofen; Jonathan Geier von der Kaldaha-Grundschule in Kahl am Main
Die dritten Plätze: Rosa Seufert von der Grundschule Steinfeld; Valentin König von der Grundschule Stadtlauringen

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Bad Kissingen
  • Kahl am Main
  • Steinfeld
  • Gerolzhofen
  • Stadtlauringen
  • Erthal-Grundschule Aschaffenburg
  • Grundschule Gerolzhofen
  • Grundschule Steinfeld
  • Grundschulen
  • Grundschulkinder
  • Regierung von Unterfranken
  • Schulen
  • Schülerinnen und Schüler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!