RANDERSACKER

Dieter Geis: "Man kann Hausärzte nicht herzaubern"

Die medizinische Versorgung auf dem Land wird immer mehr zum Problem. Deshalb fordert Hausärztepräsident Dieter Geis im Interview neue Zugänge zum Medizinstudium.
Neuer Chef des Hausärzteverbandes - Dieter Geis
Verbandschef Dieter Geis Foto: David Ebener (dpa)
Die medizinische Versorgung auf dem Land wird immer mehr zu einem brennenden Problem. Jeder dritte Allgemeinarzt geht bald in Ruhestand. Welche Gegenrezepte hat der bayerische Hausärztepräsident Dieter Geis? Der Mediziner aus Randersacker (Lkr. Würzburg) hält ein flammendes Plädoyer für einen spannenden Beruf, der sich im Umbruch befindet. Frage: Ein Drittel aller Hausärzte erreicht in den nächsten fünf Jahren das Rentenalter? Droht in Bayern ein Notstand? Dieter Geis: Bayernweit haben wir ein Durchschnittsalter von 56 bis 57 Jahren. 35 Prozent von uns sind 60 Jahre und älter. Im Schnitt schließt in Bayern ...