REICHENBERG

Digitale Datenbank kostet viel Geld

Zug um Zug lässt Reichenberg seine Kanäle untersuchen. Nun beschloss der Gemeinderat den Aufbau einer Kanaldatenbank.
Zug um Zug lässt die Gemeinde Reichenberg ihre Kanäle untersuchen. Nun beschloss der Gemeinderat den Aufbau einer Kanaldatenbank, um die ermittelten Daten elektronisch zu archivieren. In Reichenberg westlich der Bahnlinie soll damit begonnen werden. Warum eine digitale Datenbank notwendig ist, erläuterte Robert Rapp vom beauftragten Ingenieurbüro. So könne man einiges über den aktuellen Zustand der Kanäle erfahren, sehen, wo es Fehlanschlüsse gibt, wo die Hausanschlüsse liegen und wo möglicherweise Fremdwasser in den Kanal fließt. „Je mehr Sie über Ihr Kanalsystem wissen, desto leichter ist es, Schäden ...