Würzburg

Domschule trauert um Joachim Herten

Joachim Herten Foto: Maximilian Sitzmann, Domschule

Im Alter von 77 Jahren ist am Freitag, 26. Juli, Joachim Herten, langjähriger theologischer Studienleiter bei „Theologie im Fernkurs“, in Würzburg gestorben. Das teilt der Pressedienst des Bischöflichen Ordinariats mit.

1941 in Aachen geboren, studierte Herten ab 1961 Philosophie und Theologie in Frankfurt Sankt Georgen und München und schloss dort 1966 das Theologiestudium ab. Nach einem Jahr pastoraler Tätigkeit in Aachen setzte Herten das Studium in München mit dem Ziel einer neutestamentlichen Promotion zum Charismabegriff bei Paulus fort. 1968 wechselte er als wissenschaftlicher Assistent an den Lehrstuhl für Fundamentaltheologie der neu gegründeten Universität Regensburg.

Von 1975 bis 1977 war Herten in Münster an der Arbeitsstelle Katholische Religionspädagogik des Deutschen Instituts für Fernstudienforschung an der Universität Tübingen (DIFF) als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Entstehung des Fernstudienlehrgangs für katholische Religionspädagogik beteiligt. Daneben war er als Lehrbeauftragter für Neues Testament an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen in Paderborn aktiv.

Mit seiner religionspädagogischen Schwerpunktsetzung wechselte Herten 1978 zu „Theologie im Fernkurs“ an die Domschule Würzburg. Dort war er verantwortlich für das Fernstudienmaterial Philosophie und das Studienmaterial Wege christlicher Spiritualität. An der Domschule brachte er darüber hinaus seine weitgespannten Kenntnisse im Bereich zeitgenössischer Kunst und Musik sowie der Liturgie bei Akademieveranstaltungen zum Tragen. Er war Mitbegründer des Gesprächskreises zu Fragen von Musik und Kirche.

Über viele Jahre engagierte Herten sich im Deutschen Fernschulverband, dem heutigen Forum DistancE-Learning, als Mitglied des Vorstands, als Leiter des Pädagogischen Arbeitskreises und als Vorsitzender der Fachgruppe der Anbieter. Das Forum DistancE-Learning ernannte ihn aufgrund seines vielfältigen Engagements 2006 zum Ehrenmitglied. In seinen letzten Berufsjahren übernahm Herten ab 2002 die Revision des Pastoraltheologischen Kurses und war seit 2003 bis zu seinem Ausscheiden im Juli 2006 als stellvertretender Leiter für das operative Geschäft von Theologie im Fernkurs verantwortlich.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten
  • Eberhard-Karls-Universität Tübingen
  • Hochschulen und Universitäten
  • Philosophie
  • Religionspädagogik
  • Religionswissenschaft
  • Universität Regensburg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!