Würzburg

Donnergott und Filzkunstwerke

Was wäre das japanische Nô-Theater ohne die faszinierenden Masken und prächtigen Gewänder? Besonders an die aus Zypressenholz geschnitzten und bemalten Masken stellen die Schauspieler hohe Anforderungen.
Unter dem Titel "Lebendige Handwerkstradition Japans" stellen Hideta Kitazawa und Miyoko Yoshiya japanische Theatermasken und Textilkunstwerke aus. Foto: Mettenleiter
Was wäre das japanische Nô-Theater ohne die faszinierenden Masken und prächtigen Gewänder? Besonders an die aus Zypressenholz geschnitzten und bemalten Masken stellen die Schauspieler hohe Anforderungen. Denn je nach Neigung der Maske – nach oben, unten, rechts oder links - verändert sich der Gesichtsausdruck, so die Bielefelder Expertin Wiebke Leister bei der Ausstellungseröffnung.Meister Hideta KitazawaEin anerkannter Meister der Maskenschnitzkunst ist Hideta Kitazawa aus Tokio, der das traditionelle Handwerk schon von seinem Vater gelernt hat.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen