WÜRZBURG

Doppeljubiläum im Ratskeller

Am 31. Januar vor 100 Jahren wurde der Ratskeller an seinem heutigen Platz eröffnet. Auch Ratskeller-Wirt Kurt Schubert feiert dieses Jahr ein rundes Jubiläum.
Der Bürgersaal mit dem neobarocken Kassettengewölbe wurde schon 1918 als Gastraum genutzt. Vorher diente er sehr wahrscheinlich als Lagerraum. Foto: Foto: Thomas Obermeier
Der Ratskeller gehört zu den traditionsreichsten gastronomischen Adressen in Würzburg und hat eine bewegte Geschichte hinter sich. An seinem heutigen Standort wurde er vor 100 Jahren erstmals eröffnet. Getränke wurden dort jedoch schon viel früher ausgeschenkt. Der Bau des Grafeneckart, in dem sich der Ratskeller befindet, wurde 1160 begonnen. Das ursprünglich romanische Gebäude wurde 1316 von der Würzburger Bürgerschaft gekauft und als Rathaus genutzt. Der Rat der Stadt nutzte fortan das Gebäude für seine Sitzungen, die im Wenzelsaal abgehalten wurden. Das Gebäude wurde im Lauf der Jahrhunderte mehrfach ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen