REMLINGEN

Drei Bürgerbegehren auf einen Streich

Gleich drei Bürgerbegehren wurden in Remlingen übergeben – zwei davon drehen sich um den alten Trinkwasserhochbehälter, ein drittes um die Internetanbindung.
Gleich mit drei Bürgerbegehren auf einmal bekommen es Bürgermeister Klaus Elze und der Remlinger Gemeinderat zu tun. Am kommenden Dienstag werden sie in öffentlicher Sitzung darüber beraten und über die Zulassung entscheiden. Foto: Foto: Elfriede Streitenberger
Gleich drei Bürgerbegehren wurden vor Kurzem an die Gemeinde Remlingen übergeben – zwei davon drehen sich direkt oder indirekt um den alten Trinkwasserhochbehälter, ein drittes um die Internetanbindung. Bei allen dreien seien schnell die nötigen Unterschriften zusammengekommen, sagt Mitinitiator Matthias Leikauf; „das hat nicht mal 40 Stunden gebraucht“. Er sieht darin ein Zeichen, wie wichtig den Remlingern die Themen der Begehren sind. Der etwa 60 Jahre alte Trinkwasserhochbehälter ist schon länger Thema im Remlinger Gemeinderat. Er ist marode, sein Volumen ist nach Berechnung des ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen