HOHESTADT

Drohne spürt Vermissten im Acker auf

Ein Mann aus Hohestadt (Lkr. Würzburg) konnte mithilfe einer Drohne vorm Erfrieren gerettet werden. Wie ihn die Rettungskräfte dank moderner Technik fanden.
Mit Hilfe der Wärmebild-Kamera konnten die Rettungskräfte samt Traktor punktgenau zur gefundenen Person auf dem Acker gelotst werden. Über die hochaufgelöste Kamera konnten die Rettungsarbeiten von der Luft aus beobachtet und begleitet werden. Foto: Foto: Johanniter
Es ist später Freitagnachmittag als ein 86-jähriger Jäger aus Hohestadt (Lkr. Würzburg) noch einmal in den Wald fährt, um in seinem Revier eine Futterstelle zu überprüfen. Der Mann kommt nicht zurück. Gegen 20 Uhr, zum Abendessen, ist der Jagdpächter noch immer nicht zurück. Seine Ehefrau alarmiert die örtliche Feuerwehr. Diese verständigt auch die Polizei. Es dauert nicht lange, da wird das Auto des Vermissten gefunden. Verlassen und nicht versperrt steht es in der Flur. Die Einsatzkräfte gehen von einem Unglücksfall aus und leiten eine größere Suche ein, wie bereits berichtet. Zehn Suchhunde, 30 ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen