WÜRZBURG

ENER-IQ GmbH gewinnt den Würzburger Start-up-Preis 2018

Firmengründer mit starken Ideen gibt es nicht nur in Berlin – das bewies zum dritten Mal der Würzburger Start-up-Preis. Dort zeigte sich, welche Themen im Trend liegen.
Siegerehrung beim 3. Würzburger Start-up-Preis: (von rechts) Moderator Johannes Keppner, die Sieger Oliver Mack, Sven Rausch und Hannah Ziegler von der ENER-IQ GmbH, Carsten Lexa (Sprecher Gründen@Würzburg) und Gründungsberater Jan Wiesner. Foto: Foto: Patrick Wötzel
Die ENER-IQ GmbH ist Würzburgs bestes Start-up 2018. Das Jungunternehmen hat sich beim dritten Wettbewerb um den Start-up-Preis der Initiative „Gründen@Würzburg“ gegen fünf Konkurrenten durchgesetzt und die Siegprämie in Höhe von 2 000 Euro gewonnen. Insgesamt hatten sich 18 Unternehmen aus Stadt und Landkreis Würzburg um den Preis beworben, sechs von ihnen durften ihre Geschäftsidee am Dienstag im Martinz-Biergarten vor Publikum und einer fünfköpfigen Experten-Jury präsentieren. Schirmherrin des Wettbewerbs war in diesem Jahr Dorothee Bär, die sich mit einer Videobotschaft aus dem Kanzleramt in ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen