Randersacker

Edeka beginnt jetzt mit der Suche nach dem Nachmieter

Seit Juni laufen die Arbeiten am neuen Edeka-Markt in Randersacker auf Hochdruck. Was mit dem bisherigen Standort passiert, ist noch unklar.
Die Bauarbeiten für den Edekamarkt in Randersacker laufen. Rechts kommt der Parkplatz hin, links der Markt. Er steht auf Stelzen, über einer Wanne, in die mögliches Hochwasser fließen kann. Foto: Traudl Baumeister
Seit der Grundsteinlegung am 18. Juni  wird mit Hochdruck am neuen Edeka-Markt in Randersacker gebaut. Dieser wird in der Straße "Am Sonnenstuhl" hinter dem Verkehrskreisel am Ortsausgang von Randersacker Richtung Lindelbach, auf dem Grundstück zwischen Bundesstraße 13 und Kreisstraße, errichtet. Marktleiter Dieter Körner und der Investor, die Schoofs Immobilien GmbH Frankfurt, visieren die Eröffnung des neuen Lebensmittelmarktes mit Bäckereiangebot und kleinem Café für Dezember 2018 an.Im April hatte das Landratsamt Würzburg die rechtskräftige Baugenehmigung erteilt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen