OESFELD/WÜRZBURG

Ein Baum geht auf Reisen

Ein Franziskusbaum, getragen vom Heiligen Franz von Assisi zieht von Oesfeld aus durch Deutschland.
Die Künstlerin Barbara Ehrmann und Pater Josef Bodensteiner mit dem Franziskusbaum und der Friedensbotschaft Franz von Assisis. Foto: Foto: ANTJE ROSCOE
Nach Bad Mergentheim ist das Franziskanerkloster in Würzburg die zweite Station des Franziskusbaumes – bis Ende Februar. „Mensch und Natur zu achten, in diesen schrecklichen Zeiten“, das ist die Botschaft, an die der Franziskus- oder auch Vogelbaum im Geiste Franz von Assisis mahnen soll, sagt Barbara Ehrmann. Die Künstlerin aus Oesfeld hat das Kunstwerk gemeinsam mit ihrem Sohn, Holzbildhauer Georg Ehrmann gestaltet. Seine lustig-bunten, hölzernen Vögelchen, jedes ein Unikat, waren die Inspirationsquelle. In Bonn, dem Wohnort des Künstlers, haben sie ihm zu einer gewissen Bekanntheit ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen