WÜRZBURG

Ein Blick in die letzte Saison des Eiscafé Venezia in der Spiegelstraße

Kaum treten die ersten Sonnenstrahlen hervor, bilden sich lange Warteschlangen vor den Eisdielen. Eines der zehn Würzburger Eiscafés gehört Luca Piaser, dessen Betrieb seit 38 Jahren in der Spiegelstraße besteht. Vor sieben Jahren übernahm er das Geschäft.
Die Eissaison ist mit strahlenden Sonnenschein angelaufen. Auch das Mädchen und seine Mutter wollen sich den erfrischenden Genuss am Eiscafé Venezia nicht entgehen lassen. Hinter der Theke steht der Geschäftsinhaber Luca Piaser. Foto: FOTO JONATHAN ULLRICH
Die Eissaison hat für das Eiscafé Venezia bereits im Februar begonnen. Doch läuft das Geschäft mit dem kalten Genuss erst richtig bei strahlender Sonne. Luca Piaser berichtet, dass vor allem die verschiedenen Joghurt- und Nussvariationen im Trend liegen. Aber auch die klassischen Geschmacksrichtungen werden viel gekauft. Bei der Herstellung legt der Eiskonditor besonderen Wert auf qualitativ hochwertige Zutaten, die er direkt aus Italien bezieht. Piaser pasteurisiert seine Milch selbst und mengt anschließend Zucker sowie Früchte, Schokolade oder Nüsse bei. Damit keine Salmonellengefahr für ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen