HÖCHBERG

Ein Fels in der Brandung

Max Kempf starb im Alter von 91 Jahren
Max Kempf Foto: Foto: Kempf
Ganz leise verabschiedete sich Max Kempf am 9. Mai im Alter von 91 Jahren. Wie die Gemeinde mitteilt, führte der gelernte Buchbinder ein sehr aktives Vereinsleben in seiner Heimatgemeinde Höchberg mit der er sehr verwurzelt war. Zahllose Ämter hatte er inne. 1954 trat er dem Heimat-und Trachtenverein Höchberg als Mitglied bei und war Kassenrevisor, Kassier und Festleiter, ab 1966 (bis 77) zweiter Vorstand. Ab 1989 war er Ehrenmitglied im Heimat- und Trachtenverein und erhielt für seine ehrenvollen Dienste im Verein die silberne und goldene Ehrennadel. In der AWO Höchberg war Max Kemp seit 1970 Mitglied, ...