HÖCHBERG

Ein Umsatzplus und mehr Personal

Der Verein für ambulante Krankenpflege Höchberg hat im vergangenen Geschäftsjahr ein Umsatzplus von rund 30 Prozent verzeichnet. Dies belegen die Zahlen, die der Vorsitzende Günter Klopf zur Hauptversammlung präsentierte.
Der frisch gewählte Vorstand des Vereins für ambulante Krankenpflege Höchberg: (von links) Erich Philipp, Reiner Kümmel, Elisabeth Baunach, Michael Szczesny, Pfarrer Matthias Lotz, Thomas Mühling, Günter Klopf Foto: Foto: Sybille Templin/Höchberger Sozialstation
Der Verein für ambulante Krankenpflege Höchberg hat im vergangenen Geschäftsjahr ein Umsatzplus von rund 30 Prozent verzeichnet. Dies belegen die Zahlen, die der Vorsitzende Günter Klopf zur Hauptversammlung präsentierte. Diese Entwicklung ist laut Pressemitteilung insbesondere der Eröffnung der Höchberger Tagespflege im April 2017 zu verdanken. Ähnlich deutlich stieg der Personalstand – und zwar auf 47 Mitarbeiter, die sich auf rund 23 Planstellen verteilen. Aufgrund dieses Wachstum prüfe man nun eine „Neuorganisation der wirtschaftlichen Tätigkeit“. Alte und neue Gesichter im Vorstand Die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen