WÜRZBURG

Ein Widder, der Villen mit Wasser versorgte

Zeller Bock: Was nur ist ein "Hydraulischer Widder"? Jedenfalls ist es ein toller historischer Fund, der da in einer Wasserstube an der Großbaustelle gemacht wurde. Jetzt soll die alte Pumpanlage bald in Zell ausgestellt werden.
Fristete lange Jahre ein verborgenes Dasein in einer Brunnenstube: eine seltene Pumpe, die keine elektrische Energie benötigt.
Die Arbeiten am Zeller Bock schreiten voran. Das ganze Umland wartet sehnsüchtig auf die Neueröffnung der wichtigen Verbindung in den westlichen Landkreis im Jahr 2015. Bei den Bauarbeiten in der Frankfurter Straße fand man jetzt in einer Wasserstube einen „Hydraulischen Widder“, der noch in einem sehr guten Zustand war. Lediglich eine Glasabdeckung der Stube fiel auf den Widder ohne etwas zu beschädigen und war dort noch vorhanden. Dieser „Hydraulische Widder“ diente der Versorgung der umliegenden Häuser am Zeller Bock wie dem Wohnhaus der Familie Bolza, die enge Beziehungen zu dem ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen