WÜRZBURG/MWANZA

Ein fataler Aberglaube in Tansania

Der 13. Juni ist der Internationale Tag des Albinismus. Wie ist das Leben von Menschen mit Albinismus in Mwanza, Würzburgs Partnerstadt in Tansania?
Der 7-jährige Ben aus Mwanza, der Albinismus hat, bestaunt mit seinem Klassenkameraden die Kamera des deutschen Filmemachers Martin Naujocks, der eine Dokumentation über Mwanza dreht. Foto: Foto: Sarah Knauth
Der 13. Juni ist der Internationale Tag des Albinismus. Wie ist das Leben von Menschen mit Albinismus in Mwanza, Würzburgs Partnerstadt in Tansania? Eine Kamera in einem Ring. So etwas hatten die Kinder der Viktoria Schule in Mwanza noch nie gesehen. Der Filmemacher Martin Naujocks aus Deutschland, der eine Dokumentation über Mwanza dreht, erklärt den Kindern seine Technik. Der siebenjährige Ben und seine Mitschüler hören und schauen aufmerksam zu. Optisch fällt Ben auf. Er hat weiße Haut und helle Haare. Seinem Körper fehlen Farbpigmente, er produziert kein oder nur wenig Melanin. Ben hat Albinismus. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen