Gerbrunn

Ein klares Ja zum Konzept aber nicht am Apostelweg

Mit einer Bauvoranfrage für ein Sozialzentrum der AWO Unterfranken am Apostelweg beschäftigte sich der Gemeinderat Gerbrunn. Vor der Abstimmung allerdings zog der Träger den Antrag zurück. Das Konzept gefiel sehr, der derzeit vorgesehene Standort nicht.
Ein Sozialzentrum würde die AWO Unterfranken neben der Schule am Apostelweg, auf dem Grundstück des ehemaligen Kindergartens gerne bauen. Foto: Traudl Baumeister
Vor zwei Jahren, am 26. September 2016, entschieden die Gerbrunner Bürger sich in einem Bürgerentscheid mehrheitlich gegen die vom Gemeinderat bereits beschlossene Wohnbebauung am Apostelweg. Statt Wohnhäuser hatten die Initiatoren des Bürgerbegehrens dafür plädiert, das Gelände unbebaut zu lassen und freizuhalten für Parkplätze, öffentliches Grün und möglicherweise in der Zukunft zukünftig benötigte Erweiterungen von Schule oder Kindergarten.Am vergangenen Montag war das Grundstück der evangelischen Kirche, Flurnummer 232, jetzt erneut Gegenstand der Beratung im Gerbrunner Gemeinderat.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen