Würzburg

Einblick in die Zukunft des Hublandes

Wie geht es am Hubland weiter? Einen interessanten Aspekt der Nahversorgung im neuen Stadtteil zeigt das Juliusspital.
Entwürfe zum „Ärzte- und Gesundheitszentrum im Stadtteil Hubland“ des Juliusspitales sind zurzeit in der Klinikstraße 10 zu sehen. Foto: Silvia Gralla
Die Stiftung Juliusspital Würzburg wird am Hubland ein Ärzte- und Gesundheitszentrum zur Nahversorgung des neuen Stadtteils errichten und hat einen Architektenwettbewerb ausgelobt. Ab sofort haben Bürger bis 22. März die Möglichkeit, im Rahmen einer Ausstellung im Saal Drs. Amode des Juliusspital Seniorenstifts, Klinikstraße 10, die Entwürfe zu sehen und sich selbst ein Bild von den Arbeiten und den eingereichten Planungen zu machen. Besichtigt werden kann die Ausstellung montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen